Geschichte von Sanitz

 

Die neue Gemeinde Sanitz mit jetzt 17 Orten ist aus den ehemaligen Gemeinden Groß Lüsewitz, Gubkow, Niekrenz, Reppelin und Sanitz hervorgegangen . Sanitz wurde das erste Mal 1248 urkundlich erwähnt.

 

Als am 1.Mai 1945 die sowjetischen Truppen einmarschierten , verhinderte der damalige Bürgermeister Paul Jenß die Verteidigung des Dorfes und rettete Sanitz somit vor der Zerstörung.

 

In den 70er Jahren gab es eine besondere Förderung des privaten Handwerks- und Dienstleistungssektors. Damit war für den Beginn nach 1990 ein guter Grundstein gelegt, der es ermöglicht, die radikalen Strukturveränderungen im Zuge der deutschen Einheit hier in der Gemeinde erträglich zugestalten. Handwerk, Gewerbe, Handel, Landwirtschaft, die Garnison, die Bundesforschung, die Schulen und all die anderen Bereiche des Lebens haben seitdem eine kontinuierliche Entwicklung genommen. Die Gemeinde Sanitz ist mittlerweile nach der Kreisstadt Bad Doberan und dem Ostseebad Kühlungsborn die drittgrößte Kommune im Landkreis Bad Doberan.