Das Schwimmhallenprojekt

 

Am 02.05.2017 ist die Klasse 5s in die     Schwimmhalle von Ribnitz gefahren. Ungefähr um 8.00 Uhr sind wir los gefahren. Luca war an dem Tag nicht da. Herr Römer kam an dem Tag mit. Wir haben im Bus ungefähr 15-20 min. verbracht. Als wir da waren haben wir noch einige Fotos gemacht. Dann ging es auch schon los. Nach dem umziehen wurden wir gleich in Gruppen eingeteilt. Es haben 7 Kinder Bronze, 9 Kinder Silber und 6 Kinder Gold gemacht. 10 Baderegeln wurden abgefragt und die meisten hatten alles richtig. Später sollten die Silber und Goldkinder vom 3 m Turm springen. Die Bronzekinder durften vom 1 m Brett springen. Einige hatten beim ersten Sprung Angst aber am Ende haben es doch alles geschafft. Die Goldkinder hatten eine eigene Schwimmbahn und Silber und Bronzekinder mussten sich eine große Schwimmbahn teilen aber es kamen alle gut miteinander klar. Als alle Gruppen fertig waren, war Spielzeit angesagt. Alle Kinder hatten viel Spaß. Leider kam eine Nachricht, die nicht allen so gut gefallen hat. Und zwar, dass nicht alle ihr Wunschabzeichen erreicht haben. Die Rutschen waren unglücklicher Weise gesperrt. Wir hatten auch kurze Pausen zwischendurch. Die Schwimmlehrer haben von der Klasse 5s noch etwas Kleines bekommen. Danach sollte die Klasse sich bereit zum Abfahren machen. Die Mädchen haben ein kleines bisschen länger gebraucht als die Jungs. Natürlich wegen den langen Haaren. Wenig später ging es auch wieder in den Bus. Nach weiteren 15-20 min. war die Klasse wieder an ihrer Schule angekommen. Einige Kinder durften schon nach Hause gehen aber die anderen sind entweder Zug oder Bus gefahren. Alle fanden den Tag so toll. Einige waren enttäuscht, weil sie unglücklicher Weise ihr Wunschabzeichen nicht geschafft haben. Die meisten haben sie aber aufgemuntert. Das war der Sporttag am Dienstag der Klasse 5s.